Maria Schreiner

Diplom-Psychologin

  • Psychologische Psychotherapeutin (Einzel- und Gruppenpsychotherapie)
  • Supervisorin
  • Ausbilderin (VFKV, BAP)
  • Selbsterfahrungsgruppenleiterin (CIP)
Aus- und Weiterbildungen

 

  • Studium der Psychologie (LMU, München)

  • Klientenzentrierte Beratung nach Rogers (IIT, München; Workshops bei Carl Rogers)

  • Integriertes Entspannungstraining (IIT, München)

  • Kognitive Verhaltenstherapie (VFKV, München)

  • Klinische Hypnose (MEG, München und UCLA, Kalifornien)

  • Psychoonkologie (The Wellness Community, Santa Monica, Kalifornien)

  • Schmerztherapie (Universitäts-Schmerzklinik von Los Angeles, Kalifornien)

  • Kunsttherapie bei Gisela Schmeer in München

  • EMDR bei Arne Hofmann in München

  • Tiefenpsychologisch fundierte Körperpsychotherapie bei George Downing

  • Psychomotorische Körperpsychotherapie (PBSP) bei Al Pesso und Lowijs Perquin

Publikationen

Somatischer Marker im emotiven Dialog – Emotionsregulation in der Pesso-Therapie

Erschienen in:

Zeitschrift Psychotherapie

​Die bewährte wissenschaftliche Fachzeitschrift von CIP-Medien

Psychotherapie 22. Jahrg. 2017 | Bd 22-1

Herausgeber: CIP-Medien, München



Psychoonkologische Behandlungsformen und psychotherapeutische Interventionen: Verhaltenstherapie

Psychotherapie bei Tumorpatienten die unter Schmerzen leiden

Erschienen in:

Manual Psychoonkologie

Empfehlungen zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge

W. Zuckschwerdt Verlag GmbH für Medizin und Naturwissenschaften

Herausgeber: Tumorzentrum München

ISBN: 978-3-88603-964-7

​Das Manual des Tumorzentrums München zur Psychoonkologie wurde vollständig überarbeitet und ergänzt und liegt nun in der 3. Auflage vor. Es wurde von einem multiprofessionellen Autorenteam geschrieben und bietet viele Anregungen für das alltägliche Handeln in der psychoon​kologischen Versorgung. Es beinhaltet die folgenden Bereiche: Krebs und Psyche, Versorgungsstrukturen in der Psychoonkologie, Symptomatologie in der Psychoonkologie, Diagnostik in der Psychoonkologie, Interventionen und Psychoonkologie in der palliativen Situation.

„Ich bleibe erwachsen, egal was passiert“
Die Behandlung zweier Patienten mit sozialer Phobie​

Erschienen in:

Warum Therapeutische Hypnose?

Fallgeschichten aus der Praxis von Ärzten und Psychotherapeuten

Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG
Herausgeber: Hellmuth Schuckall/Hansjörg Ebell

ISBN: 978-3-79050-917-5

Mit einem "Blick in die Werkstatt" zeigen 41 Ärzte und Psychotherapeuten in diesem Buch eindrucksvoll, dass Hypnose eine außergewöhnlich effektive und überraschend variable Behandlungstechnik sein kann. Die Autoren berichten anschaulich aus ihrer Praxis, wie und wann Hypnose in Medizin, Zahnmedizin, in Psychosomatik und Psychotherapie sowie in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich eingesetzt werden kann. Ihr therapeutisches Handeln wird gut nachvollziehbar beschrieben - meist als wörtliches Transkript. Jede Fallgeschichte kann so zu einem stimulierenden Impuls für die eigene therapeutische Arbeit werden.


Das Buch wendet sich primär an alle, die befugt sind, Hypnose professionell in ihrer Praxis einzusetzen, aber auch Patienten, die sich eingehend informieren wollen, finden hier viele lebendige Beispiele über die Möglichkeiten der therapeutischen Hypnose.

Praxis für Psychotherapie
Dipl.-Psych. Maria Schreiner

Tel. 089 / 99 93 98 20

Fax: 089 / 71 68 08 89

Nederlinger Str. 35

80638 München